Jack

Mops, Rüde,* ca. 2008, ca. 30 cm



Dieser kleine Mops streunerte auf der Straße herum - ausgesetzt und heimatlos geriet er in die Hände von einem tierlieben Menschen, der ihn leider nicht behalten konnte und ihn deshalb in einem großen Tierasyl abgab.
Hier ist der kleine Jack aber nur einer unter vielen, und die vielen sind meistens größer und stärker als er, da hat er es wirklich nicht leicht. Und weil er auch so ein etwas hängendes Augenlid hat, möchten wir ihm gerne ein liebevolles neues Zuhause in Deutschland suchen - er braucht einfach jemanden, der sich ab sofort um ihn kümmert.
Jetzt hat er ja schon ein bißchen den Zipfel vom Glück zwischen den Pfötchen - eine bestens erprobte Pflegestelle im Raum Düsseldorf hilft über die erste Angst hinweg und gibt uns ein wenig Luft, ihm in Ruhe ein passendes Körbchen zu suchen.
Vermutlich würde Jack am liebsten ein neues Leben bei einem anderen Mops anfangen, jedoch kann er sicherlich auch als Einzelhund gehalten oder einem anderen freundlichen Hund zugeordnet werden. Da er nicht mehr ganz jung ist, verschläft er auch schon mal größere Strecken des Tages, aber niemand sollte glauben, er wäre faul, dick und dumm oder würde am liebsten den ganzen Tag als Sofakissen verschlafen - das ist wahrlich nicht so.
Zwar braucht der kleine Jack mit Sicherheit gerade eine Art von "erster Rundumerneuerung" (dies wird in der Pflegestelle bereits begonnen), aber wenn er sich dann körperlich ordentlich erholt hat, dann wird er seinen Mopskameraden an Flinkheit und fröhlichem herum tollen in der Natur in nichts nachstehen. Der kleine Jack ist ein sehr freundlicher kleiner Hund, verträglich mit allem, was so auf zwei oder vier Beinen daher kommt, kennt auch Katzen und möchte eigentlich nichts weiter, als in Frieden ein gemütliches Leben führen. Er wäre jetzt mit einer halben Stunde Auslauf schon sehr zufrieden, würde aber nach Training und Eingewöhnung sicher auch spielend lange Gassirunden bewältigen wollen.
Wo sind Mops-Fans mit Herz?