Roy

Pudel-Mix,* 2011, Rüde, um 35 cm

nachher

1. Versuch

vorher


kein Bobtail, aber auch kein Drahthaarfoxterrier, vielleicht ein Pudel (Mix), Rüde, ca. um 35 cm, * 2011

Dieser kleine Hundemann namens ROY war bis zu seiner Abgabe im Tierheim ein ungeliebtes Haustier, um das sich niemand sorgte und auch keiner kümmerte. Wie sonst hätte ein mitfühlender, verantwortungsbewußter Mensch mit ansehen können, wie das kleine Hundchen zu einem dicken Fellbündel zusammenwuchs? Das Fell verklumpt doch total, und es kommt keine Luft mehr an die Haut, das gibt dann unschöne Reizungen und Rötungen, bildet einen "tollen" Nährboden für so allerlei Kleingetier.
Im Tierheim herzlos abgegeben, wurde Roy erst einmal geschoren. Bei so viel Fell war bald der Akku leer und Roy mit seinen Nerven am Ende - die beteiligten Mitarbeiter aber auch. Das Ergebnis war ein Roy, der aussah wie ein Drahthaarfoxterrier frisiert.
Beim zweiten Anlauf kam dann der Rest dran, und nun sieht jeder, was unser Roy eigentlich für ein schicker Kerl ist. Da kam dann am Ende doch noch ein niedlicher kleiner Hund zum Vorschein - Rassezugehörigkeit allerdings noch immer ungeklärt, in jedem Fall weiß mit langem Fell. Vielleicht etwas von einem Westie mit dabei, einem Pudel, auch ein Drahthaarfoxl in den Urahnen, vielleicht gar ein Pon oder Bobtail? Niemand weiß das ohne DNA-Test.
Aber eines wissen wir genau: Roy ist ein fröhlicher kleiner Hund, der nun endlich seine Umgebung mit eigenen Augen wahrnehmen kann, der die Sonne auf der Haut fühlen und die streichelnden Hände seiner Betreuerin bemerken kann. Er ist so glücklich, weil sich endlich jemand um ihn kümmert. Mit allen seinen Artgenossen ist er verträglich, sogar Katzen sind bekannt und stören ihn nicht.