Sally

Sally heißt jetzt <Biene Hummel> und erfreut ihre neuen Menschen täglich durch ihre liebe und offene Art.

Franz. Bulldogge (Mix), * 2011, Hündin, ca.30-35 cm





Sally ist ein liebes Haustier, das eines Tages nicht mehr gewollt war. Ihre Menschen entledigten sich ihrer, indem sie sie in ein Tierasyl abschoben. Immerhin wurde sie abgegeben und nicht einfach ausgesetzt.
Dabei ist Sally wirklich eine ganz besonders nette kleine Hündin. Sie gibt den perfekten Wohnungshund ab - sie ist sauber, haart so gut wie gar nicht, ist ein angenehmer Mitbewohner, hat bisher keine unangenehmen Angewohnheiten gezeigt und braucht auch nicht allzu viel Auslauf. Größentechnisch gesehen ist sie kaum größer als ein Mops. Sie wäre am idealsten mit älteren Menschen ohne kleine Kinder und andere Tiere kompatibel. Sally möchte nämlich - wie die meisten Vierbeiner und auch kleine Zweibeiner - möglichst immer bei ihren Leuten im Mittelpunkt stehen und alle Aufmerksamkeit und Zuwendung ganz für sich alleine beanspruchen, ein Leben als "Prinzessin" wäre dann ihr höchstes Glück. Hier muss ihr Dosenöffner von Anfang an freundlich etwas gegensteuern, damit sie sich nicht zum "Haustyrann" entwickelt.Das heißt aber nicht, dass wir sie nicht in Familien mit Kindern vermitteln würden - sie könnte auch durchaus glücklich in einer normal strukturierten Familie leben, wenn die Kinder nicht zu jung sind und wissen, wie sie mit Hunden umgehen müssen. Sally ist sehr anpassungsfähig - Hauptsache, ihr Lieblingsmensch ist da und kümmert sich um sie. Dann ist sie glücklich, brav und zufrieden.
Mit ihren Artgenossen kommt Sally gut aus, und auch wenn sie am liebsten Einzelhund wäre, so ist sie doch gut sozialisiert und könnte natürlich auch als Zweithund vermittelt werden. Bei mehreren Hunden im Haus wünschen wir uns dann aber einen erfahrenen Rudelführer - jemand, der eben genau weiß, wie ein stressfreies Leben im Rudel funktioniert.
Es wäre schön, wenn Sally bald eine zweite Chance bekäme.