Pezzi

Westie-Mix,* ca.3 Jahre, Rüde, ca. 20-25 cm

Ich will ihnen einen Bericht geben wie es Lenny geht. Bereits sind 2 Monate vergangen seit der kleine Lenny bei mir angekommen ist. Er entwickelt sich so gut und er macht mir jeden Tag grosse Freude . Lenny geniesst unsere Spaziergänge und unsere spielmomente.
Er fährt gerne Auto und er fühlt sich wohl wenn er im Schnee rum Rasen kann. Im Schnee spazieren findet er toll nur Regen mag er gar nicht. Auch hat Lenny gelernt dass er sich beim spazieren sich zeit lassen kann und nicht in Tempo Teufel seine Geschäfte verrichten muss. Er hat grosse Fortschritte gemacht und er hat gelernt dass er sich auf mich verlassen kann. Seine Angst verlassen zu werden hat sich gelegt. Es wird schon noch zeit brauchen bis er das vollste Vertrauen aber wir sin auf einem guten weg. Ich bin froh dass ich mich entschieden habe Lenny ein neues Heim zu geben. Wir sind ein sehr glückliches Team.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz, wo Pezzi ein neues Zuhause gefunden hat. Er heißt nun Lenny.


Pezzi war ein nicht länger gewollter kleiner Familienhund. Er hatte nichts falsch gemacht und wurde doch eines Tages <einfach so> im Tierheim abgegeben, wo er sich nun gerade um eine Neu-Orientierung bemüht.
Trotz seiner jetzt erlebten Enttäuschung durch seinen Rauswurf aus seinem bisherigen Nest sind Menschen für ihn das Größte, und so freut er sich täglich auf die paar Streicheleinheiten, die ihm die Tierheim-Mitarbeiter zukommen lassen können - leider sind nie genug Hände für alle die armen gestrandeten Vierbeiner da.
Pezzi ist ein drolliger kleiner Racker, der, wenn er sich wohl fühlt, ein humorvoller und vergnügter Begleiter für alle Zweibeiner wäre. Er ist für jeden Unsinn zu haben und kann sich in neue Situationen schnell einordnen. Bisher kennt er noch nicht wirklich viel vom "normalen" Hundeleben - z.B. gespielt hat bisher noch niemand mit ihm, Spielsachen kennt er nicht, würde er aber sicher lieben, weil sich dann ja auch jemand mit ihm beschäftigt. Überhaupt kennt Pezzi noch nicht wirklich viel, aber da er ein mutiger kleiner Hund mit liebenswerter Persönlichkeit ist, wird er sicher schnell alles lernen, was ihm fehlt.
Mit seinen Artgenossen ist er verträglich, und das kann auch so bleiben, wenn sein/e neue/n/r Mensch/en ihn nicht verziehen oder sich gar von ihm manipulieren lassen. Wer sich also bemüht, diesen kleinen Kerl artgerecht und geduldig in die Familie einzugliedern, der bekommt hier täglich neu den Sonnenschein ins Haus, mit allem, was dazugehört. Als Gegenleistung wünscht der süße Pezzi sich ein lebenslanges Bleiberecht in einem fröhlichen Heim, täglich tolle Hundeabenteuer mit Artgenossen und abends gemütliche Schmusestunden auf dem Sofa mit Frauchen und/oder Herrchen.