Leonard

Kleiner Spitz,* ca. 1-2 Jahre, Rüde, ca. 25-30 cm

  

  

  

Unser kleiner Leonard wurde - obwohl er so ein schicker Typ ist - auf der Insel Malta ausgesetzt und sollte sich als Straßenstreuner mehr schlecht als recht durchschlagen. Gefroren hat er bei seinem dicken Fell sicher nicht, allerdings fehlte ihm die für diese Hunderasse obligatorische tägliche Fellpflege, und so kam er ziemlich verfilzt eines Tages über die Tierfänger in ein Hundeasyl. Hier muss er nicht mehr Hunger und Durst leiden, aber es fehlt ihm seine Familie, sein Heim, welches er zweifellos einmal hatte, denn er wurde bereits kastriert aufgefunden. Wahrscheinlich war er jemandem lästig geworden ... und man hatte keine Lust mehr auf einen Hund, dann ist es ja am einfachsten, den armen Vierbeiner vor die Tür zu setzen.
Leonard ist ein lieber kleiner Bursche. Er mag alle Menschen, die es in dem Tierasyl gibt, und verträgt sich auch mit allen seinen Artgenossen, mit denen er dort im größeren Rudel zusammen lebt. Er ist völlig unkompliziert, lebhaft und fröhlich, anpassungsfähig und anhänglich. Er hat überhaupt keinen Jagdtrieb, verträgt sich auch mit allen anderen Tieren und wäre sicher auch ein Kinderfreund, wenn die Kinder wissen, wie man mit Hunden um geht. Leonard liebt seine Familie, begegnet Frremden zunächst reserviert, aber nie aggressiv. Er ist jung - ein in der Hundeerziehung noch unbeschriebenes Blatt und würde gerne bald ganz viel lernen, und sicher könnten ihm nette Kinder auch Kunststücke beibringen - immerhin sind Zwergspitze ja bekanntlich beliebte Zirkushunde. Kurzum - Leonard wäre sicher ein perfekter Familienhund mit Humor und Beschützerpotential - wo sind Menschen, die sich für ihn begeistern?
Unser kleiner König der Löwen möchte nicht in einem Tierheim versauern, er ist noch so jung, er möchte so gerne über die Felder toben und ein echtes Hundeleben führen. Da er keinen ausgeprägten jagdtrieb hat, wäre er prinzipiell der ideale Begleithund für engagierte Menschen mit Liebe zur Natur.