Gertrude

Notfall

Ratonero Bodeguero Andaluz, weiblich,*04/2011, 30-35 cm



Die kleine Gertrude ist ein wirklich besonders armes Würstchen - sie hat vorn kürzere Beine als hinten. Dies beeinträchtigt sie in ihren Bewegungen insofern, als sie nur langsam und kontrolliert laufen kann, sonst verstolpert sie sich und gerät in Gefahr zu fallen. Deswegen lässt sie sich auch am liebsten auf dem Arm ihres Menschen durch die Gegend tragen.
Dennoch sollte sie jetzt auch ein artgerechtes Hundeleben führen dürfen, auch mit ihrem ganz speziellen Handicap ist das durchaus möglich und macht Sinn.
Leider hängt sie im Moment in einer Tierauffangstation fest - für dieses liebenswürdige Hundemädchen eine echte Strafe.
Gertrude ist ein ganz liebes kleines Geschöpf. Sie schaut täglich immer wieder neu erwartungsfroh mit ihren Äuglein in die Welt, als wollte sie fragen: "Und was hast Du heute für mich in petto?" und ihre unterschiedlich langen bzw. kurzen Beinchen stören sie überhaupt nicht - sie kennt es ja nicht anders.
Mit den anderen Hunden dort vor Ort kommt sie klar, sie ist verträglich und eher eine zurückhaltende Maus, die einer ernsthaften Auseinandersetzung ohnehin nicht gewachsen wäre - und das weiß sie wohl.
Wer also keinen Wert auf einen sportlichen Begleiter legt, sondern lieber selbst eher ganz gemütlich "um den Block" läuft, wer vielleicht einen kleinen Garten oder eine Terrasse sein eigen nennt, in dem bzw. auf der dann die kleine Gertrude in der Sonne liegen könnte, wenn ihr danach ist, der sollte sich einfach bei uns melden - Gertrude ist bereit, zu neuen Ufern aufzubrechen. Sie ist freundlich und verträglich, liebt Menschen und wäre gerne in Sicherheit bei jemanden, der sie so liebt, wie sie nun einmal geboren wurde.