Spikey

Papillon-Mix, * um 5 Jahre, Rüde, ca.20-25 cm





Spikey ist ein nun nicht mehr gewolltes Haustier - er wurde gerade durch ein jüngeres Modell ersetzt.
Der arme kleine Racker versteht gerade seine ganze kleine Welt nicht mehr. Er sitzt in einem riesengroßen Tierasyl, die ganzen fremden und meist großen Hunde machen ihm Angst, die Menschen sind auch alle fremd und keiner hat Zeit für ihn, das macht ihn gerade völlig fertig. Er war doch etwa fünf Jahre lang "Mamas Liebling", hat nichts böses getan und wurde doch so arg bestraft.
Dabei ist der kleine Mann eigentlich ein drolliges kleines Kerlchen. Er ist zwar klein von Statur, aber groß im Geiste, eigentlich lebhaft, robust und intelligent. Bisher war er allerdings für seine alte Familie eher so etwas wie ein Spielzeug, ein Teddy von Steiff; er hat zwar keinen Knopf im Ohr, aber er wurde herum geschleppt und behandelt wie eine Puppe.
Nun soll aber sein echtes Hundeleben beginnen.
Spikey muss neue Menschen erst kennen lernen - momentan begegnet er allen Fremden mit Misstrauen - kein Wunder bei seiner Vorgeschichte. Wer ihm ein wenig Zeit gibt, sich einzugewöhnen, und auch die Geduld aufbringt, den kleinen Matz erst einmal wieder zu sich kommen zu lassen, der bekommt hier einen hervorragenden kleinen Begleiter, über den <Mensch> sich täglich aufs neue amüsieren kann. Manchmal hat der kleine Mann Tendenzen zum Angeber, er steht dabei gerne im Mittelpunkt und man sollte ihm die Illusion lassen, dass er ein großer Hund ist, dann wird er trotz seiner geringen Größe ein herausragender Hund sein.
Er haart zwar etwas und muss auch ab und zu gebürstet werden, aber dafür muß er keine stundenlangen Hunderunden zur Bewegung bekommen. Allerdings möchte er immer mit dabei sein, wo sein Mensch hingeht, da kommt er dann auch gerne mit auf Coctailparties oder andere Festlichkeiten, geht gerne mit auf Reisen und macht Urlaub an der Nordsee oder dergl., Hauptsache, sein Mensch ist nah.