Rübe

Chihuahua-Mix, * 07/2012, Rüde, ca.25-30 cm



Rübe wurde gefunden, als er sich ganz alleine versuchte in der Nähe von einem Armee-Stützpunkt auf der Insel Malta durchs Leben zu wursteln - ziemlich erfolglos, denn er machte bei seiner Übernahme einen recht "zerrupften" Eindruck. Er hatte als lebensrettende Maßnahme instinktiv die Nähe von Menschen gesucht, denn Menschen bedeuten schließlich Futter, und er hatte deswegen die dort stationierten Soldaten um Essen angebettelt.
Rübe ist zwar ein kleiner Pfiffikus, aber so ein junger, kleiner Hund alleine auf so einer hundefeindlichen Insel im Süden - das konnte nicht lange gut gehen. Daher telefonierten die Soldaten nach der Tierrettung, und die Tierschützer holten ihn ab - was für eine Freude auf beiden Seiten. Rübes ganzer kleiner Körper hörte gar nicht mehr auf, vor Freude zu wackeln, und er drückte sich bei jedem seiner Retter fest an deren Brust und wollte sie alle am liebsten abschlabbern.
Nun ist er in einem Tierasyl in relativer Sicherheit gelandet. Er wird körperlich versorgt, aber mehr kann vor Ort nicht geleistet werden, und gerade für die kleinen Hunde, und da ganz besonders für die so jungen Tiere wie er hier, ist es in einem stets überfüllten und lauten Tierasyl fürchterlich. Rübe sollte da so schnell wie möglich aus- und in ein liebes, neues Zuhause einziehen.
Wer entdeckt sein Herz für den kleinen Mann und möchte sein Sofa mit ihm teilen?